Home  ·  Projekte  ·  Kinderbuch

Kinderbuch

»Die wundersame Rettung der kleinen Tamar 1944«

Tamar Dreifuss war ein kleines Kind, als ihre Heimatstadt Wilna 1941 durch Hitlers Truppen besetzt wurde. Durch den Mut und Überlebenswillen ihrer Mutter Jetta, die Solidarität und Unterstützung einiger Menschen und durch unfassbares Glück überlebte sie das Ghetto und die Deportation in ein Konzentrations-
lager. Nach Kriegsende wanderte Tamar mit ihrer Mutter nach Israel aus. Heute lebt Tamar Dreifuss in der Nähe von Köln.

Seit dem Tod ihrer Mutter hat es sich Tamar Dreifuss zur Aufgabe gemacht, die Erinnerung an das Geschehene wachzuhalten und an junge Menschen weiterzugeben. Seit 2002 besucht sie Schulen und Jugendeinrichtungen, um ihre Geschichte zu erzählen. Durch ihre Arbeit mit Kindern und insbesondere durch die Fragen ihrer eigenen Enkel entwickelte sie den Wunsch, die Geschichte ihrer Rettung in einem Kinderbuch zu erzählen. Anfang 2010 wurde das Kinderbuch »Die wundersame Rettung der kleinen Tamar 1944« der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieses war Ausgangspunkt für zahlreiche pädagogische Projekte, die 2010 und 2011 in Kooperation mit dem Lern- und Gedenkort Jawne stattfanden.

Tamar Dreifuss »Die wundersame Rettung der kleinen Tamar 1944« Köln 2009; ISBN 978-3-932248-13-9; Preis: 12,90 Euro + Versandkosten; www.tamars-rettung.de

Dreifuss, Lissner, Stellmacher »Unterrichtsmaterialien für die 3. bis 6. Klasse zum autobiografischen Kinderbuch von Tamar Dreifuss« Köln 2011; ISBN 978-3-932248-15-3

Zu bestellen bei: Betrieb für Öffentlichkeit, Rothehausstraße 5-7, 50823 Köln, info@druckbetrieb.de