Home  ·  Pädagogik  ·  Einführung jüdische Religion

Einführung in die jüdische Religion anhand eines Materialkoffers

In der Jawne gab es jüdischen Religionsunterricht. Dort setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit ihren religiösen Traditionen auseinander. Dies kann im Rahmen eines Besuches der Jawne anhand eines Materialkoffers mit jüdischen Kultgegenständen anschaulich werden. Im Judentum gibt es eine ganze Reihe von Gegenständen, die für die Ausübung der Religion eine wichtige Rolle spielen, z.B. die Kippa, die männliche Juden beim Besuch der Synagoge tragen oder der Sederteller, dessen symbolische Speisen den Auszug aus Ägypten vergegenwärtigen.

Dieses Angebot lässt sich gut mit einer Spurensuche in der Jawne verbinden, dafür sollten dann insgesamt rund drei Zeitstunden zur Verfügung stehen.

Jahrgangsstufe / Altersgruppe:
Grundschule, Förderschule, Sekundarstufe (ab Kl. 3)
wünschenswerte Vorbereitung:
Vorkenntnisse zur jüdischen Religion
mögliche Arbeitsschritte:
1. Entdecken und Erzählen zu den Kultgegenständen
2. Arbeitsgruppen erarbeiten einzelne Themen
     (Gebet, Tora, Schabbat, Pessach, Chanukka, Purim)
3. Arbeitsgruppen stellen ihre Ergebnisse vor
4. Schülerinnen u. Schüler halten Ergebnisse schr. fest
Zeitaufwand: 1,5 bis 3 Zeitstunden
Gruppengröße: bis 30 Schülerinnen und Schüler
Kosten: 1 Euro pro Schüler